TobiasMiller
Topic Author
Posts: 6
Joined: 11 Jul 2022, 10:45

RevPi Connect+ als EtherCAT Slave nutzen

11 Jul 2022, 11:05

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich mit der Arbeit mit dem RevPi begonnen und möchte diesen als EtherCAT Slave betreiben. In den (Video-)Tutorials habe ich eine Anleitung für den Betrieb des RevPi Core als Modbus TCP Slave gefunden (https://www.youtube.com/watch?v=BlYAACTi6Dw&t=1s). Ein wesentlicher Schritt war dabei, zu Beginn in PiCtory die Option "Enable/Disable Modbus Slave" zu aktivieren. Diese Option steht allerdings nur für das Protokoll Modbus TCP und nicht z.B. für EtherCAT zur Verfügung.

Ich benötige wahrscheinlich das EtherCAT Gateway Modul, um den RevPi Connect+ als EtherCAT Slave betreiben zu können. Die Option "Enable/Disable EtherCAT Slave" wird es aber im PiCtory wahrscheinlich auch dann nicht geben, oder?
Wie kann ich dann auf die über EtherCAT an den Slave gesendeten Daten zugreifen? Geht das mit den Funktionalitäten, die piTest bietet?

Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe!
Mit besten Grüßen,
Tobias
 
User avatar
dirk
KUNBUS
Posts: 1667
Joined: 15 Dec 2016, 13:19
Answers: 1

Re: RevPi Connect+ als EtherCAT Slave nutzen

12 Jul 2022, 13:29

Hallo Tobias, das ist eine interessante Anfrage. Es gibt es da noch andere Wege, ein EtherCAT Slave in Betrieb zu nehmen, sogar ohne eigene Hardware, nämlich mit einer sogenannten Soft PLC wie Codesys oder Logi.cad. Beide Wege haben Vor- und Nachteile - diese sind:
Mit Codesys oder logi.cat benötigst du eine Lizenz und ein zweites Ethernet Interface. Ein Revolution PI Connect Modul ist bereits mit zwei dedizierten RJ45 Ethernet Interfaces ausgestattet.
Hier ist das führende System ist dann die Soft-PLC, welche du dann programmieren kannst.
Oder du verwendest ein Modular Gateway Modul und ein RevolutionPi Connect oder Core Modul. Dann überträgst du die Daten EtherCAT Master und Slave Gerät außerhalb deiner Anwendung. Du hast Zugriff auf die I/O-Daten genauso wie im Beispiel Modbus TCP. Diese Daten befinden sich dann im Prozessabbild und stehen Dir zur Verfügung mit piTest.
Der Vorteil hier ist, dass du keine Lizenzkosten hast und keine weitere Software wie zum Beispiel Codesys Teil der Applikation ist.
Das folgende Beispiel kann dir helfen, eine Anwendung zu implementieren, um Daten auszutauschen.
https://kunbus-gmbh.atlassian.net/servi ... 1697264459

Die Option "enable/disable" gibt es nur für Modbus, das ist korrekt und betrifft nur die Virtuellen Modbus Geräte in PiCotry. Diese Funktionen werden jedoch auch automatisch aktiviert, sobald ein entsprechendes Virtuelles Modul konfiguriert wird in PiCtory.

Who is online

Users browsing this forum: Semrush [Bot] and 1 guest