Azure IoT Edge Runtime auf RevPi Geräten verwenden

Dieses Tutorial beschreibt, wie Du mit Microsoft IoT Edge ein RevPi Gerät mit Azure IoT Hub verbindest. Dieser Prozess beinhaltet das Konfigurieren von Azure IoT Hub und die Registrierung Deines IoT-Geräts.

Erforderliche Hardware

  • RevPi Gerät mit mind. 8 GB
  • Dein PC mit Internetzugang

Vorbereitungen

Standardmäßig lauscht Apache2 (Webserver für Admin Interface des RevPi via HTTPS) auf 443. Du musst ihn also deaktivieren:
Du kannst ports.conf bearbeiten mit sudo nano /etc/apache2/ports.conf.

  • Kommentiere die Abschnitte für Port 443 wie folgt aus:
    # If you just change the port or add more ports here, you will likely also
    # have to change the VirtualHost statement in
    # /etc/apache2/sites-enabled/000-default.conf
    Listen 80#<IfModule ssl_module>
    # Listen 443
    #</IfModule>
    #
    #<IfModule mod_gnutls.c>
    # Listen 443
    #</IfModule># vim: syntax=apache ts=4 sw=4 sts=4 sr noet
  • Speichere mit der Tastenkombination CTRL + x.
  • Starte den Apache-Webserver neu, um die geänderte Konfigurationsdatei zu übernehmen:
    sudo systemctl restart apache2

Azure einrichten

Hub einrichten

  • Melde Dich am Azure-Portal an.
  • Klicke auf „Create a resource“, um nach „IoT Hub“ zu suchen.
  • Klicke auf „Create“.
  • Wähle die Region aus, die sich in Deiner Nähe befindet.

Bitte beachte: Nicht alle Azure-Dienste sind in allen Regionen verfügbar.

  • Wähle unter „Management“ die Stufe aus, die für Dich passt.
  • Klicke auf „Review + Create“.
  • Klicke auf „Create“.

Das Edge-Gerät einrichten

  • Gehe zu dem soeben erstellten IoT-Hub.
  • Klicke in der Seitenleiste unter „Automatic Device Management“ auf „IoT Edge“.
  • Gib eine „Device ID“ ein.
  • Klicke auf „Add IoT Edge Device“.
  • Übernehme die Standardeinstellungen.
  • Klicke auf „Save“.
  • Aktualisiere die Seite.
  • Klicke auf das soeben erstellte Gerät.
  • Blende den „Primary Connection String“ ein und kopiere ihn, um ihn für später bereit zu halten.

Das RevPi Gerät einrichten

Diese Prozedur kannst Du Dir auch auf diesem Screencast anschauen:

  • Installiere das Konfigurationspaket mit den folgenden Befehlen, um das Paket-Repository von Microsoft und den öffentlichen GPG-Schlüssel hinzuzufügen:
    curl https://packages.microsoft.com/config/debian/stretch/multiarch/packages-microsoft-prod.deb > ./packages-microsoft-prod.deb
    sudo apt install ./packages-microsoft-prod.deb
    curl https://packages.microsoft.com/config/debian/stretch/multiarch/prod.list > ./microsoft-prod.list
    sudo cp ./microsoft-prod.list /etc/apt/sources.list.d/
    curl https://packages.microsoft.com/keys/microsoft.asc | gpg --dearmor > microsoft.gpg
    sudo cp ./microsoft.gpg /etc/apt/trusted.gpg.d/
    sudo apt-get update
  • Installiere “moby container engine” mit folgender Eingabe:
    sudo apt-get install moby-engine -y
    sudo apt-get install iotedge -y
  • Gib den Verbindungs-String für Dein Azure-Konto zu Deiner Konfiguration ein, um dem Gerät seine Cloud-Identität zuzuweisen:
    sudo nano /etc/iotedge/config.yaml
  • Bearbeite die config.yaml, scrolle nach unten zu „connection string“ und gib diesen ein.
    # Manual provisioning configuration
    provisioning:
    source: "manual"
    device_connection_string: "HostName=XXX.azure-devices.net;DeviceId=rpi-1;SharedAccessKey=XXXXc="
  • Starte den Dienst neu mit: sudo systemctl restart iotedge
  • Prüfen die Installation mit:
    sudo systemctl status iotedge
    sudo iotedge check
  • Führe den Befehl „iotedge check“ zwei Mal aus, bis nur noch ein roter Fehler übrig ist: „Production readiness: Edge hub“s storage directory“.

Deine Installation ist nun bereit.

Fehlersuche

Wenn Du Probleme hast, kannst Du hier Hilfe finden. In unserem Forum kannst Du mit unseren Experten und anderen RevPi Nutzern in Kontakt treten.

Weiterführende Informationen

KUNBUS RevPi Webseite

Was ist Azure IoT Edge?

Azure IoT Edge 1.0.10 Version ist jetzt verfügbar

Von Azure IoT Edge unterstützte Systeme

Entwickele Deine eigenen IoT Edge Module